· 

U19 - SG Kemnath/Kastl/Waldeck - SG Kirchenlaibach


Spielbericht

 

Nach zuletzt vielen siegreichen Testspielen musste sich die U19 im kurzfristig organisierten Testspiel gegen die SG Kirchenlaibach mit einem Unentschieden begnügen.

 

Mit neuer taktischer Ausrichtung legte die Heimelf einen holprigen Start in die Partie hin. Auch der Führungstreffer von Maximilian Dötsch in der 11. Minute nach klasse Vorarbeit von Lukas Gerner änderte an der leichten Verunsicherung wenig. Vor allem fehlte die Abstimmung und in einigen Szenen die Reaktionsschnelligkeit die nötig gewesen wäre, um gegen einen guten Gegner ohne Gegentor zu bleiben.

 

Mit einem verdienten 1:3 Rückstand zur Pause wollten die Gastgeber im zweiten Spielabschnitt deutlich mehr und zeigten eine gewohnt sehr engagierte Halbzeit.

 

Hendrik Reger und Jenan Kesetovic sorgten im Zentrum für die nötige Sicherheit und leiteten viele Angriffe gut ein. Defensiv stand man insgesamt besser als im ersten Durchgang, musste aber einige Chancen der flotten Angreifer der Gäste zulassen. Doch auf den starken Christoph Sächerl im Tor war Verlass und so blieb die SG ohne weiterem Gegentor.

 

Nach einem schönen Zuspiel von Jenan Kesetovic in die Spitze schloss Maximilian Dötsch den guten Angriff zum 2:3 Anschlusstreffer in der 53. Minute ab.

 

Der Stürmer musste nach erneuter Vorarbeit von Lukas Gerner in der 65. Minute zum 3:3 Ausgleich nur noch den Fuß zum Hattrick hinhalten.

 

In der Schlussphase ergaben sich auf beiden Seiten Chancen zum Sieg. Die wohl beste Gelegenheit hatte ein gut aufgelegter Hendrik Reger mit dem Schlusspfiff, doch der Abschluss des 16-Jährigen verfehlte das Gästetor um Haaresbreite.

 

Alles in allem kann man nach starker zweiter Halbzeit gegen den bisher besten Gegner der Vorbereitung mit dem gerechten 3:3 Unentschieden zufrieden sein.


Fotos


Kommentar schreiben

Kommentare: 0