· 

U19 - SG Wernberg - SG Kemnath/Kastl/Waldeck

übersicht


Spielbericht

Auch im Nebel von Wernberg konnte die U19 am Mittwoch Abend nichts Zählbares mit nach Hause nehmen.

 

Aufgrund der schwachen ersten Halbzeit war die Niederlage auch verdient.

Nach einem Traumtor zum 1:0 für die Gastgeber blieben die Gäste weiterhin zu zaghaft und verteidigten nicht konsequent genug. Wenig überraschend erhöhte die Heimelf vor der Pause auf 3:0. Die vor allem in der Entstehung vermeidbaren Gegentore vermiesten die Laune der U19 gänzlich.

 

Im zweiten Spielabschnitt war ein anderes Auftreten gefordert und die Mannschaft zeigte eine Reaktion. Nach dem 3:1 Anschlusstreffer durch Maximilian Dötsch keimte zudem wieder Hoffnung auf einen Punktgewinn auf.

 

Bei aufziehendem Nebel und geringen Sichtweiten verkürzte Jonas Frank nach einem Eckball auf 3:2.

 

Die in der zweiten Halbzeit überlegene Auswärtself drängte nun auf den Ausgleich.

 

Fünf Minuten vor dem Ende kam es allerdings anders und die SG Wernberg schloss einen Konter per Fernschuss aus 22 Metern in den Winkel zum 4:2 Endstand ab.


Spieltag


Kommentar schreiben

Kommentare: 0