· 

U19 - SG Rothenstadt - SG Kemnath/Kastl/Waldeck

übersicht


Spielbericht

Am Ende verließ die U19 das Sportgelände des FC Luhe-Markt mit einem lachenden und einem weinenden Auge und machte sich zum Schinderhannes nach Rothenstadt auf, um die wohl verdienten Schnitzel zu genießen.

 

Auf der Seiten konnte man sich auch bei der SG Rothenstadt behaupten und feierte den mittlerweile dritten Sieg in Serie, auf der anderen Seite bleibt die U19 vom Verletztenpech verfolgt.

 

Bereits nach drei Minuten musste Jonas Frank nach rüdem Foul ausgewechselt werden und nach 20 Minuten stand der nächste verletzungsbedingte Wechsel in einem sehr hart geführten ersten Durchgang an.

 

Die SG fand nicht richtig ins Spiel und konnte keinen Spielfluss entwickeln. Dennoch wäre eine Pausenführung möglich gewesen. Doch zunächst wurde der Treffer von Maximilian Dötsch aufgrund einer fraglichen Abseitsentscheidung aberkannt. Auch Anestis Takirdikis war im Pech als sein Abschluss am Querbalken der Gastgeber landete.

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Gäste stark aus der Kabine und konnten durch den Treffer von Timo Auletta nach guten Zuspiel von Aaron Gresik mit 0:1 in Führung gehen.

 

Die nun deutlich präsentere U19 schaffte es den Gegner früh in der eigenen Hälfte unter Druck zu setzen und starke Ballgewinne zu erzielen.

In der Folge war es zweimal der zur Halbzeit wieder eingewechselte Jonas Frank der mustergültig auf Anestis Takirdikis querlegte. Der Neuzugang aus der Erlangen blieb jeweils cool und vollendete sicher auf 0:2 bzw. 0:3. Weitere Konterchancen blieben leider ungenutzt oder wurden nicht konsequent genug zu Ende gespielt.

 

Der 1:3 Anschlusstreffer in Folge eines Efmeters war erst der dritte Gegentreffer der U19 in dieser Saison, was erneut für eine geschlossene Mannschaftsleistung sprach die die drei Punkte in der Fremde ermöglichte.


Spieltag


Kommentar schreiben

Kommentare: 0