· 

U17 - SG Kemnath/Kastl/Waldeck - SG Auerbach

übersicht


Spielbericht

Nach einer wirklich bemerkenswerten Leistung die von unbändigen Einsatzwillen geprägt war unterliegt die U17 dem Tabellenführer SG Auerbach am Ende knapp mit 3:4.

 

Am frühen Samstag Nachmittag war mit der SG Auerbach der unangefochtene Tabellenführer, der mit 38:1 Toren und 18 Punkten aus 6 Spielen eine starke Bilanz aufwies in Kastl zu Gast.

 

Von der klaren Rollenverteilung vor dem Spiel war über die gesamten 80 Minuten jedoch nichts zu sehen.

Die Gastgeber starteten gut in die Partie und waren jederzeit mindestens ebenwürdig. Bereits in der ersten Halbzeit hatte man durch Joshua Gaßler und Maximilian Dötsch zwei sehr gute Möglichkeiten um in Führung zu gehen.

 

Die Tore vor vielen Zuschauern erzielten in der Schlussphase des ersten Durchgangs jedoch die Gäste. Besonders bitter war neben dem Zeitpunkt auch die Entstehung, da bei beiden Toren die Möglichkeit Bestand den Ball vorher zu klären.

 

So ging es in einem ausgeglichenen Spiel mit einem 0:2 die in die Kabine. Obwohl man gegen einen starken Gegner zurücklag, spürte man zu jeder Zeit, dass noch etwas möglich war.

 

Nach dem einzigen herausgespielten Treffer der Gäste zum 0:3 dachten viele die Entscheidung sei gefallen.

 

Die Heimelf hatte jedoch andere Pläne und überragte im Kollektiv. Nach dem erzwungenen 1:3 Anschlusstreffer durch Maximilian Dötsch, der beispielhaft für den Einsatzwillen und Kampfgeist der U17 agierte, legte man noch eine Schippe drauf und war traf nur drei Minuten später zum 2:3. Arbios Tocani spielte mustergültig in den Lauf des Torjäger und die SG war nach dem Doppelpack von Maximilian Dötsch dem Ausgleich nahe.

 

Gestoppt wurde die Aufholjagd durch eine Einzelaktion in der die Gastgeber viel zu passiv agierten, wodurch die SG Auerbach den zwei-Tore-Vorsprung wieder herstellen konnte.

 

Doch auch das zwang die U17 nicht in die Knie.

 

Nach einem Traumfreistoß von Maximilian Dötsch, der erneut drei Treffer erzielen konnte, waren die letzten Minuten von Zeitspiel des sonst so souveränen Tabellenführers geprägt.

Obwohl die Gastgeber alles versuchten reichte es am Ende nicht zu einem Punktgewinn der mehr als verdient gewesen wäre. Sogar ein Heimsieg wäre möglich und nicht unverdient gewesen.

 

Nichtsdestotrotz konnte man einmal mehr eine klasse Leistung zeigen und hat sich den Respekt des Gegners und der Zuschauer, die nach dem Schlusspfiff applaudierten erarbeitet.


ergebnisse

... lade FuPa Widget ...
SG SW Kemnath / TSV Kastl / SV Waldeck auf FuPa

Tabelle

... lade FuPa Widget ...
SG SW Kemnath / TSV Kastl / SV Waldeck auf FuPa

Kommentar schreiben

Kommentare: 0