· 

U17 - SG Auerbach - SG Kemnath/Kastl/Waldeck


Spielbericht

Trotz deutlicher Leistungssteigerung im Vergleich zum 1. Spieltag verliert die U17 auch ihr zweites Spiel in der Kreisliga Amberg/Weiden.

 

Über weite Strecken der Partie konnte die Auswärtself gut gegen den Ball arbeiten und verteidigte mannschaftlich geschlossen. Gegen die starke Heimelf aus Auerbach war man am Ende dennoch ohne Chance.

 

Vor allem in der Anfangsphase der Begegnung machte man dem Ligafavoriten das Leben schwer, stand sicher in der Defensive und ließ keinen Spielfluss aufkommen. Das Ergebnis waren viele lange Bälle des Heimteams die man bis auf ein/zwei Ausnahmen souverän klären konnte.

 

Nach vorne hatte Maximilian Dötsch mit einem Freistoß in der 13. Minute die einzige Torchance der U17 und verfehlte das Gehäuse nur knapp.

 

Als fast eine halbe Stunde gespielt war reagierte man einmal zu langsam und die Auerbacher gingen nach einem Doppelpass durch eine ihrer wenigen Chancen in Führung. Einige Minuten später kam ein missglückter Abstoß der SG Kemnath/Kastl/Waldeck direkt zurück und die 2:0 Pausenführung der Heimelf stand fest.

 

Im zweiten Spielabschnitt kam die SG Auerbach besser ins Spiel und schraubte das Ergebnis auf den 5:0 Endstand in die Höhe.

 

Nichtsdestotrotz war es eine gute Leistung der U17 auf die man aufbauen kann.


stimmen zum spiel

Trainer Fabian Federsel:

"Ich denke wir hatten einen guten Start ins Spiel und haben über die gesamte Spieldauer im Rahmen unserer Möglichkeiten gut dagegengehalten. Leider haben wir den Gegner durch die Tore zum 1:0 und 2:0 stark gemacht. Nach vorne fehlte uns die nötige Durchschlagskraft, aber wir haben gemeinschaftlich gut verteidigt und neben den Toren nicht viel zugelassen. Auf dieses Engagement lässt sich aufbauen."


Übersicht

Spieltag + Tabelle


Kommentar schreiben

Kommentare: 0