· 

Rückblick U15


Stimmen zur Saison

Trainer Michael Klement:

"Nachdem ich im Sommer neu zur SG Kemnath/Kastl/Waldeck als Trainer stieß, musste ich zunächst die Mannschaft kennenlernen und mich im Jugendfußball zurechtfinden. Aufgrund vieler Urlaubsausfälle gestaltet sich die Vorbereitung schwierig und war eher durchwachsen. Die Saison fühlte sich wie eine Berg- und Talfahrt an, da wir gegen gute Gegner oft starke Leistungen zeigten, uns gegen schwächere Teams aber auch schwer taten unser Spiel aufzuziehen. Insgesamt bin ich mit dem erreichten Tabellenplatz zufrieden. Das Engagement der Jungs passt. Besonders bedanken möchte ich mich auch bei den Spielern aus der U13 (Luca Käs, Timo Dötterl, Michael Prieschenk, Leon Dippel, Nico Neuner, Johannes Dimper), die immer ausgeholfen haben, wenn Not am Mann war."


Tabelle

Mit einer positiven Bilanz von 6 Siegen, einem Unentschieden, 3 Niederlagen und einem Torverhältnis von 26:15 Toren belegt die U15 von Trainer Michael Klement in der Herbstrunde einen guten 4. Tabellenplatz.

 

Während man zu Hause die Saison bei 2 Siegen, einem Unentschieden und 2 Niederlagen beendete, konnte man bei 5 Auswärtsspielen 4 Siege feiern.

 

In der Torschützenliste erreichte Lenny Obayuwana mit 13 Treffern den Spitzenplatz.

 

In der Fairnesstabelle liegt die Mannschaft mit 5 gelben Karten und einer Zeitstrafe auf dem 9. Platz.


Saisonverlauf

Früh ging man ersten Spieltag gegen die SG Altenstadt mit 2:0 in Führung, musste aber in der 25. den Anschlusstreffer hinnehmen.

 

Kurz vor der Pause sorgte Jenan Kesetovic für die erneute 2-Tore-Führung.

 

Nach zwei weiteren Toren des Goalgetters in der Schlussphase siegte die U15 zum Auftakt klar mit 5:1.

Ersatzgeschwächt war für die U15 am zweiten Spieltag gegen den starken FC Weiden-Ost nichts zu holen. Dennoch fiel die Niederlage mit 7:0 ärgerlich hoch aus.

Im nächsten Spitzenspiel gegen die JFG Haidenaabtal hielt die Heimspiel stark dagegen.

 

Nach 10 gespielten Minuten im zweiten Durchgang ging man durch einen Treffer von Jenan Kesetovic sogar in Führung, kassierte allerdings in der 58. Minute den Ausgleich zum 1:1 Endstand.

Beim zweiten Auswärtsauftritt der Saison konnte sich die Mannschaft nach einem 1:1 Halbzeitstand im zweiten Durchgang steigern und das Spiel durch einen Doppelpack von Lenny Obayuwana mit 3:1 für sich entscheiden.

Ebenfalls mit 3:1 siegte man im darauf folgenden Heimspiel gegen den SV Raigering 2.

 

Großen Anteil daran hatte Lenny Obayuwana mit seinem Hattrick in der ersten Halbzeit.

Am Ende der englischen Woche schaffte es die U15 endlich "zu 0" zu spielen und siegte in Vohenstrauß mit 3:0.

Gegen den unangefochtenen Tabellenführer SpVgg Weiden U14 hielt die Elf von Michael Klement lange gut mit.

 

Leider konnte man die eigenen Chancen nich nutzen und musste sich am Ende knapp mit 0:2 geschlagen geben.

Eine ärgerliche und sicher vermeidbare Niederlage verzeichnete die U15 beim Heimspiel gegen die SG Ensdorf.

 

Nachdem man über 70 Minuten nicht sein Können zeigen konnte unterlag man den Gästen mit 0:1.

Besser lief es beim Nachholspiel gegen die JFG Haidenaab-Vils.

 

Nach knapper 1:0 Pausenführung konnte man im zweiten Spielabschnitt noch eine Schippe drauflegen und schraubte das Ergebnis auf 6:0 in die Höhe.

 

Dies bedeutete zugleich den höchsten Saisonsieg.

Auch im letzten Spiel der Herbstrunde zeigte die U15 eine gute Leistung und siegte am Ende deutlich bei der DJK Neustadt mit 5:1.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0