· 

Rückblick U19


Tabelle

Am Ende der Herbstrunde findet sich die U19 auf einem soliden 5. Tabellenplatz wieder und hat die Qualifikation für die Kreisliga Amberg/Weiden somit ohne Probleme geschafft.

 

In 12 Spielen erreichte die Mannschaft von Trainergespann Holger Schmidt und Stefan Gaßler 22 Punkte bei Torverhältnis von 22:18 Toren.

 

Besonders stark präsentierte sich die U19 auswärts und konnte von 6 Spielen in der Ferne 5 Siege einfahren. Damit belegt man in der Auswärtstabelle hinter Herbstmeister Rothenstadt Platz 2.

 

Zu Hause konnten leider nur 7 von möglichen 18 Punkten eingefahren werden.

 

Als Torjäger taten sich Christian Schmiga mit 7 Treffern (Platz 13) und Jonas Frank mit 5 Treffern (Platz 19) hervor.

 

In der Fairnesstabelle belegt man mit 30 gelben Karten und 4 Zeitstrafen den letzten Platz.


Saisonverlauf

Bereits am Freitag Abend des 1. Spieltags startete die U19 mit einem schweren Auswärtsspiel in Raigering.

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und enormen Siegerwillen konnte man die starke Heimelf in die Knie zwingen und mit 3:2 als Sieger vom Platz gehen.

Eine ärgerliche Niederlage gab es für die U19 am zweiten Spieltag zu Hause im Derby gegen die JFG Haidenaabtal.

Nach frühem Rückstand durch ein Eigentor konnte Niklas Gaßler mit einem Schuss aus der Distanz das Ergebnis egalisieren.

Dieser Spielstand hielt in einer ausgeglichenen Partie bis kurz vor dem Schlusspfiff, als die Gäste erneut in Führung gingen.

Ein Konter in der Nachspielzeit besiegelte die Hoffnung der SG auf einen Punktgewinn.

Nach der Derby-Niederlage am zweiten Spieltag ging es für die U19 am Mittwoch Abend auswärts bei der DJK Neustadt/WN erneut um wichtige Punkte.

Christian Schmiga erzielte in der 29. Minute den goldenen Treffer und sicherte seiner Elf einen knappen 1:0 Erfolg.

Im darauf folgenden Heimspiel am Samstag Nachmittag reichte es gegen  den Meisterschaftskandidaten SG Wernberg nicht zu einem Punktgewinn.

Nach frühem Rückstand in der dritten Spielminute blieb das Spiel lange offen.

Erst zehn Minuten vor dem Ende konnten die Gäste ihren Vorsprung auf zwei Tore ausbauen.

Die Heimelf kam kurz vor Ende der Partie noch einmal auf ein Tor ran, musste jedoch in der Nachspielzeit das 1:3 hinnehmen und blieb zu Hause erneut ohne Punktgewinn.

Drittes Auswärtsspiel - dritter Auswärtssieg, hieß nach dem Gastspiel bei der SpVgg Vohenstrauß.

Im ersten Durchgang lag man nach dem Führungstreffer der SpVgg bis kurz vor der Pause mit 1:0 zurück, ehe Jonas Frank den Ausgleich markierte.

Nach Wiederanpfiff konnte man durch Treffer von Julian Brunner und Timo Auletta den Sieg einfahren.

Am 6. Spieltag konnte man gegen die SG Hirschau endlich den ersten Heimsieg feiern.

Nach torlosen ersten 45 Minuten brachte Timo Auletta die Hausherren Mitte der zweiten Halbzeit in Front.

Mit seinem zweiten Treffer setzte er in der Nachspielzeit den 2:0 Schlusspunkt und sicherte seiner Elf die drei Punkte.

Nichts zu holen gab es für eine stark ersatzgeschwächte U19 am MIttwoch Abend in Auerbach.

Nach dem frühen Führungstreffer erhöhte die SG Auerbach kurz vor der Pause durch einem Elfmeter auf 2:0.

Eine viertel Stunde vor dem Schlusspfiff fiel mit dem 3:0 die endgültige Entscheidung.

Aufgrund vieler verletzter Spieler und weiteren Ausfällen musste das Heimspiel gegen den späteren Meister VFB Rothenstadt leider abgesagt werden.

Unnötig spannend machte es die U19 beim Gastspiel in Waldau.

Obwohl man die klar bessere Mannschaft am Samstag Nachmittag auf dem Feld war, blieb das Spiel nach dem Führungstreffer von Vincent Liebner lange offen.

In der Nachspielzeit musste die Auswärtself zittern als es Elfmeter für die SG Waldau gab. Doch der Schütze bolzte den Ball über den Querbalken und man kam mit einem blauen Auge und drei Punkten davon.

Mit einem Punkt musste sich die U19 im Heimspiel gegen die SG Etzenricht zufrieden geben.

Trotz der Führung, die Arjanit Tocani in der 23. Minute erzielte kam man nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus.

Einen wichtigen Auswärtssieg feierte die U19 am vorletzten Spieltag bei der SG Kulmain/Immenreuth.

Gegen den Lokalrivalen schnürte Jonas Frank einen Hattrick und hatte somit entscheidenden Anteil am Erfolg.

Gegen das Tabellenschlusslicht JFG Amberg-Sulzbach West fand die U19 am letzten Spieltag einem entspannten Abschluss und zeigte nochmal ihr Können.

Bereits nach 15 Minuten erzielte Christian Schmiga drei Treffer und sorgte für die deutlich Führung.

Die weiteren Treffer zum 6:2 Sieg steuerten Timo Adler, Jonas Frank und Fabian Ottiger bei.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0