· 

U17 - SG Kemnath/Kastl/Waldeck-SG Königstein


Spielbericht

Einmal mehr bewies die U17, dass Sie eine besondere Truppe ist und siegt allen Widerständen zum Trotz gegen die bisher ohne Punktverlust gewesene SG Königstein.

 

Bei schönstem Fußballwetter ging die Mannschaft von Trainer Fabian Federsel grippegeschwächt in die Partie. Doch bereits in den ersten Minuten wurde klar, dass es heute etwas zu holen gab.

 

Mit einer guten Spielanlage und flüssigem Passspiel hatte die SG im ersten Spielabschnitt der Partie alles im Griff und spielte sich immer wieder gute Chancen heraus.

 

Nachdem ein Freistoß der Gäste knapp über das Tor von Christoph Sächerl strich, hatte Maximilian Dötsch auf der anderen Seite die erste richtg gute Gelegenheit die Heimelf in Führung zu bringen. Der gegnerische Torhüter konnte den hoch angesetzen Abschluss im letzten Moment zur Ecke klären. Den scharf in den 5er getretenen Eckstoß setzte Moritz Schmid über das Tor.

 

Kurz darauf konnte der aktive Lukas Gerner den Ball nach einem Konter nicht am gegnerischen Keeper vorbeibringen. Ein Freistoß von Moritz Schmid verfehlte das Gehäuse der SG Königstein nur knapp.

 

Weitere Möglichkeiten blieben bei einer Vielzahl an Chancen vor der Halbzeit ungenutzt. Defensiv stand man sehr sicher und ließ die Auswärtself nicht ins Spiel kommen.

 

Die SG Königstein war im gesamten Spiel vor allem nach Standards gefährlich. Ein solcher bedeutete kurz nach dem Seitenwechsel die überraschende Führung für die Gäste, die Maximilian Dötsch fast in Gegenzug nach einem wunderbaren Solo gepaart mit starken Torabschluß egalisierte.

 

Beim stand von 1:1 wurde das Spiel im zweiten Durchgang von unglücklichen Umständen überschattet. Dreimal musste die Heimelf verletzungsbedingt mehrere Leistungsträger vom Feld nehmen. Am schlimmsten erwischte es Lukas Kastner, der sich bei seiner wohl besten Partie im Trikot der SG nach einem Sturz das Schlüsselbein brach. An dieser Stelle noch einmal: Gute Besserung Kastn!

 

Zudem schien sich das Matchglück gegen die Heimelf zu drehen. Nach einem verfehlten ersten Elfmeter für die SG Königstein (drüber), zeigte der Schiedsrichter kurz darauf erneut auf den Punkt, nachdem Kapitän Dominik Schiml nach einem Tritt des Gegenspieler in einen Schuss der Gäste fiel und den Ball mit der Hand berührte.

Doch erneut war der starke Christoph Sächerl auf dem Posten und entschärfte den gut geschossenen Strafstoß.

 

In der Schlussphase schwor sich eine mehr als angeschlagene Heimmannschaft erneut ein, um die Partie für ihre Verletzten Kameraden zu gewinnen.

 

Mit einer entschlossenen Körpersprache agierte die Heimelf druckvoll nach vorne. Der eingewechselte Arbios Tocani glänzte mit mehreren Ballgewinnen, ehe Maximilian Dötsch im 16er klar von hinten umgetreten wurde.

 

Den fälligen Elfmeter verwandelte Moritz Schmid zum Heimsieg der SG, welcher erneut ein Produkt aus mannschaftlichem Zusammenhalt, absolutem Siegeswillen und spielerischer Klasse war!

 

Die U17 rangiert somit nach vier Spieltagen mit 9 Punkten auf einem bemerkenswerten 3. Tabellenplatz!


Übersicht

Spieltag + Tabelle


Kommentar schreiben

Kommentare: 0