· 

U17 - SG Kemnath/Kastl/Waldeck - SpVgg Oberfranken Bayreuth


Spielbericht

Zum ersten Freundschaftsspiel der Vorbereitung erwartete die U17 mit der SpVgg Oberfranken Bayreuth eine namhafte Elf, die mit einem Mix aus U16 und U17 Spielern anreiste und konnte zur Halbzeit nach eigener Führung ein 1:1 verzeichnen.
Viele Wechsel und Umstellungen waren gepaart mit müde werdenden Gastgebern der Grund für die Niederlage nach der zweiten Halbzeit.
Insgesamt startet die U17 mit einer ordentlichen Leistung beim ersten Testspiel in die Vorbereitung.

 

Verzichten musste die SG hierbei auf die im Urlaub befindlichen Arbios Tocani, Joshua Gaßler, Jonas Merkl und Alexander Wöhrl.

Zudem verletzte sich Mark Schreyer beim Aufwärmen am Knie.

 

Trotzdem startete die Heimelf gut in die Partie und konnte gegen spielerisch starke Gäste schnell die Ordnung finden.

 

Auch in der Offensive begann die SG stark. Nach einem Traumpass von Jonas Frank war der eingelaufene Maximilian Dötsch frei durch und netzte zur 1:0 Führung ein.

 

Nach einem Querpass von Maximilian Dötsch hatte Jonas Frank in der 13. Minute die Chance zum 2:0, doch sein Schuss wurde geblockt. Lukas Gerner scheiterte im Nachschuss am Torhüter.

 

In den ersten 20 Minuten der Partie bis zur Trinkpause konnten die defensiv überwiegend stabil stehenden Gastgeber sehr zufrieden sein und immer wieder Nadelstiche nach vorne setzen.

 

Kurz nach der Trinkpause setzte sich der agile Jonas Frank auf der linken Seite durch und verfehlte das Tor nur um Centimeter.

 

Gegen Ende der erste Halbzeit kam die SpVgg deutlich besser ins Spiel und konnte auch gefährliche Abschlüsse verzeichnen. Nach einer halben Stunde konnte eine Flanke aus dem Halbfeld nicht verhindert werden und die Altstädter glichen per Kopf aus.

 

So stand es in einem ansehnlichen Spiel zur Halbzeit gerechterweise 1:1 unentschieden.

 

Im zweiten Spielabschnitt wechselte die SG ordentlich durch und änderte zudem auch das Spielsystem um neue Erfahrungen zu sammeln.

 

Direkt nach dem Wiederanpfiff konnten die Gäste nicht am Torabschluss gehindert werden und gingen in Führung.

 

Bei sommerlichen Temperaturen schwanden mit zunehmender Spieldauer die Kräfte der Heimelf, die erst eine Trainingseinheit zu verbuchen hat.

 

So konnten die Bayreuther das Ergebnis trotz weiterhin aktiver Gegenwehr der SG in die Höhe schrauben, die jedoch alles andere als chancenlos im zweiten Durchgang auftrat.

 

Zuerst setzte Moritz Schmid einen Freistoß an den Querbalken, ehe Jonas Frank nach einem Konter den zweiten Treffer der Heimelf erzielte.

 

Alles in allem gab es viele positve Aspekte die die U17 aus dem Spiel zusammen mit den erkannten Fehlern vor den Gegentoren mitnehmen kann.

Das Spiel endete nach 80 Minuten 2:7.


Übersicht


Kommentar schreiben

Kommentare: 0