· 

Spielbericht - U15


Spielbericht

In den englischen Wochen bis zu den Pingtferien stand am Samstag Mittag für die U15 die Reise zur JFG 3-Schlösser-Eck nach Pirkensees-Ponholz auf dem Programm.

 

Bei der 1:7 Niederlage im Hinspiel in Kastl sah man kein Land gegen den Tabellenvierten. Jedoch zeigt die U15 der SG seit der Winterpause ein komplett anderes Gesicht und bot auch beim Auswärtsspiel nahe Regensburg eine starke Leistung.

 

Wie zuletzt gewohnt gut organisiert startete die U15 in die Partie und zeigte neben bestechenden Team- und Kampfgeist zu Beginn auch ihre Qualitäten in der Offensive.

 

Nach 11 Minuten konnte Maximilian Dötsch eine versuchte Seitenverlagerung der Gastgeber stark abfangen und schaltete blitzschnell. Nach gutem Doppelpass mit Florian Schiml blieb der Stürmer eiskalt vor dem Tor und netzte zum 1:0 ein.

 

Die Heimelf war zu diesem Zeitpunkt deutlich geschockt und so konnte nur 6 Minuten später Moritz Schmid nach einem Eckball aggressiv nachsetzen und mit einem strammen sowie platzierten Flachschuss das 2:0 markieren das zu diesem Zeitpunkt keinesfalls unverdient war.

 

Doch auch die JFG verfügt über einen hervoragenden BOL-Sturm und nutzte zwei Situationen in denen die SG zu zögerlich agierte noch vor der Halbzeit zum 2:2. Auf diesem Niveau wird jede Sekunde die man zu spät ist bestraft.

 

Nichtsdestotrotz war das 2:2 zur Halbzeit durchaus als Erfolg zu verbuchen, da die SG die Partie erstaunlich offen gestalten konnte.

 

In einer insgesamt eher ereignislosen zweiten Halbzeit entschieden die Standards das Spiel. Nach zwei eher unnötigen Fouls der Auswärtself konnte die JFG einmal per Kopf und einmal per Direktfreistoss mit 4:2 in Führung gehen.

 

Auch wenn die SG im zweiten Durchgang alles versuchte blieb es leider nur bei Halbchancen die sich die Mannschaft erarbeiten konnte.

 

Bei der besten Chance in der letzten Minute hob der durchgelaufene Maximilian Dötsch den Ball über Tor und Torhüter.

 

Alles in allem hat das Spiel aber erneut gezeigt, dass die U15 auch in der BOL konkurrenzfähig ist.

 


Übersicht


Kommentar schreiben

Kommentare: 0