· 

Spielbericht - U15


Spielbericht

Stark ersatzgeschwächt fuhr die U15 nach dem anstrengenden Pokalspiel unter der Woche nach Schwandorf zum Auswärtsspiel gegen die SG Haselbach/Ettmannsdorf/Schwandorf.

 

Trotz der schwierigen Voraussetzungen startete die Mannschaft gut in die Partie und hatte zu Beginn direkt die Doppelchance zur Führung.

Erst schnappte sich Maximilian Dötsch den Ball vom Verteidiger und scheiterte aus suboptimalem Winkel am Keeper. Beim anschließenden Eckball kam Moritz Schmid zum Abschluss, verfehlte das Tor aber um gut einen halben Meter.

 

Besser machte es die Heimelf die ihre erste richtig gute Möglichkeit zur Führung nutzte (13.)

 

Wie auch in den letzten Spielen stimmte der Kampfgeist und so hatte man durch Maximilian Dötsch gleich zweimal die Chance zum Ausgleich, als er einmal um Haaresbreite am Tor vorbeischob und beim zweiten Versuch am aufmerksamen Schlussmann scheiterte.

Leider fehlte auch in diesen Situationen das notwendige Glück.

 

Kurz vor der Halbzeit unterschätzte man einen langen Ball und musste das 0:2 per Elfmeter hinnehmen. Direkt danach war mit dem Doppelschlag zum 0:3 ein eigentlich ausgeglichenes Spiel, in dem man auch hätte führen können, auf den Kopf gestellt.

 

Während man das 0:4 direkt nach dem Seitenwechsel noch hätte verhindern können, ging danach schlichtweg die Luft aus. Die vielen angeschlagenen und verletzten Spieler im Vorfeld und in dieser Partie sind sicher keine Ausrede, aber eine Erklärung für den Leistungsabfall der durch die fehlende Wintervorbereitung mit zu begründen ist.


Übersicht


Kommentar schreiben

Kommentare: 0