· 

Spielbericht - U15


Spielbericht

Im vorverlegten Halbfinale der U15 im BAU-Cup konnte sich die SG mit 4:1 in Wernberg durchsetzen und zieht ins Finalturnier der letzten 4 Teams ein.

 

In einer sehr intensiven Partie kamen die Gäste nicht gut in die Begegnung und hatten zu Beginn des Spiels Glück, dass sie nicht in Rückstand gerieten. Immerhin konnten auch in der Anfangsphase Abschlüsse in der Offensive verzeichnet werden.

 

Es dauerte bis zur 23. Minuten bis der erste Treffer der Partie fiel. Joshua Gaßler eroberte den Ball stark auf der linken Seite und legte für Maximilian Dötsch quer. Dieser musste nur noch den Fuß zur 1:0 Führung hinhalten.

 

Die Gastgeber waren sichtlich geschockt. So vertändelte nur zwei Minuten später der Torhüter den Ball gegen den heranstürmenden Maximilian Dötsch, welcher aus spitzem Winkel zum 2:0 einschob.

 

Kurz vor der Halbzeit scheiterte Moritz Schmid mit einem Freistoß am stark parierenden Keeper.

 

In einer sehr hektischen zweiten Halbzeit schaffte es die U15 nicht dem Spiel die nötige Ruhe zu verleihen. Der kurze Platz befeuerte zudem die engagierte Heimelf mit ihrer kick-and-rush-Taktik.

So war es ein langer Ball bei dem die Abstimmung zwischen Torwart und Innenverteidigung nicht stimmte, der die SG aus Wernberg wieder ins Spiel brachte. Der durchlaufende Angreifer musste nur noch einschieben.

 

Jedoch hielt die kämperisch sehr gut eingestellte SG aus Kemnath/Kastl/Waldeck stark dagegen und konnte nur fünf Minuten später durch einen abgefälschten Freistoß von Lenny Obayuwana den alten Abstand wiederherstellen.

 

Die Gastgeber steckten nicht auf und warfen alles nach vorne. Erst ein von Maximilian Dötsch abgeschlossener Konter zum 4:1 brachte die entgültige Entscheidung und sorgte für Jubel bei der U15 die somit im Finalturnier der letzten 4 Teams steht.

 

Am Mittwoch Abend werden die weiteren Teilnehmer in den folgenden Partien ermittelt.


Übersicht


Kommentar schreiben

Kommentare: 0